0

Dein Warenkorb

0.00

The Cart is Empty

FAQs

Einige Fragen zu unseren Produkten tauchen immer wieder auf. Deshalb haben wir hier unsere Antworten zusammengefasst. Sollten Sie dennoch eine Frage haben – zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Zum Kontaktformular

Allgemein

Herkömmlich wird die Kante bei Dekorplatten mittels PU-Leim aufgeklebt. Der Nachteil bei diesem Verfahren, ist die sichtbare Nahtstelle zwischen Holzplatte und Kante. Diese Naht kann nach einiger Zeit dunkler werden und schmutzig wirken. Zusätzlich können durch das Auftragen des Leims kleine Unebenheiten entstehen. Die Laserkante Bei diesem innovativen Verfahren wird die Kante mit einem zielgerichteten Laserstrahl mit der Holzplatte verbunden, der eine hauchdünne Funktionsschicht leicht anschmilzt um dann die Kante direkt auf die Platte zu pressen. Diese Technologie bietet nicht nur neue Standards in Qualität und Design sondern ist auch wesentlich langlebiger. Und auch die Fuge zwischen Platte und Kante ist nicht mehr sichtbar. Fazit der Laserkante Die Laserkante bei unseren Holz- und Dekorplatten bietet eine schönere Optik und ist dazu noch beständiger, denn auch bei Flüssigkeiten kann durch dieses Verfahren kaum etwas zwischen Kante und Platte eindringen. Zusätzlich ist die Laserkante ökologisch sinnvoll, da es zu einem niedrigeren Energieverbrauch gegenüber der normalen Leimkante kommt.

Die Feinhammerschlag-Oberfläche ist eine fein strukturierte Oberfläche, die seit vielen Jahren bewährt ist. Mit der optimalen Kombination von Widerstandskraft und leichter Reinigbarkeit. Ein Klassiker, der in praktisch allen Bereichen einsetzbar ist – und darum zu den beliebtesten Oberflächen bei unseren Kunden zählt.


Auf einen Blick  

  • Hoch belastbar
  • Unempfindlich
  • Kratzfest
  • Leicht zu reinigen
  • Vielseitig verwendbar

Compact / HPL Platte

Die Platten haben ein Raumgewicht von ≥ 1350 kg/m³. Das ergibt je 1mm Dicke 1,35 kg/m².

Produktkatalog Compact Interior
Technische Informationen Compactplatte

Die Befestigung von HPL Compact Exterior Platten hat mittels bauaufsichtlich zugelassener Schrauben, Nieten, Hinterschnittanker oder Klebesysteme zu erfolgen. Angaben zu den Befestigungsmitteln entnehmen Sie bitte den zutreffenden allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen bzw. der Technische Information Exterior auf unserer Homepage. Kontaktdaten zu den Befestigungsmittelhersteller finden Sie in unserer Technische Information Exterior.

Produktkatalog Compact Interior
Technische Informationen Compactplatte

Wie hat die Balkonbekleidungsmontage der HPL Compact Exterior Platten zu erfolgen?
Die HPL Compact Exterior Platten können mittels Nieten, Balkonschrauben, Einfassleisten und Glasklemmhalter auf eine Metallunterkonstruktion montiert werden. Detaillierte Informationen zur Ausführung einer Balkonbekleidung mit HPL Compact Exterior Platten finden Sie in unserer Technische Information Exterior.

Alle in unserer technischen Information Exterior abgebildeten Balkonbekleidungsvarianten wurden von uns gemäß ETB-Richtlinie „Bauteile, die gegen Absturz sichern“ geprüft und erfüllen daher nachweislich die Anforderungen an die Absturzsicherheit.
Bitte beachten Sie, dass bei Abweichungen gegenüber den geprüften Montagevarianten eine ausreichende Absturzsicherheit nicht gewährleistet werden kann.

Produktkatalog Compact Interior
Technische Informationen Compactplatte

Die Verwendung von HPL Compact Exterior im Außenberiech ohne Hinterlüftung ist nicht materialgerecht und somit zu unterlassen. Anforderungen an die Hinterlüftung entnehmen Sie der DIN 18516 bzw. den Technische Information Exterior.

Produktkatalog Compact Interior
Technische Informationen Compactplatte

Die HPL Compact Exterior Platten können mittels Nieten, Hinterschnittankern und Klebesystemen auf eine Aluminiumunterkonstruktion oder mittels Schrauben auf eine Holzunterkonstruktion befestigt werden. Detaillierte Informationen zu Ausführung einer vorgehängten hinterlüfteten Fassade (VHF) mit Max Compact Exterior Platten finden Sie in unserer Technische Information Exterior.

Produktkatalog Compact Interior
Technische Informationen Compactplatte

Nein, Compactplatten können nicht bekantet werden. Sie können diese mit einem sägerauen Schnitt oder CNC-gefräst bestellen. Bei sägerau geschnitten kann es beim Dekor am Rand zu leichten ausrissen kommen. Das spielt keine Rolle, wenn Sie die Kante noch bearbeiten oder nicht sichtbar verbauen. Ist die Kante sichtbar zB Tischplatte oder Abeitsplatte, empfehlen wir die CNC-gefräste Kante.

Compactplatten haben einen schwarzen Kern (außer weiß = weißer Kern). Bitte beachten Sie die Produktbilder.

Produktkatalog Compact Interior
Technische Informationen Compactplatte

Sie können HPL Compact Platten mit einem sägerauen Schnitt oder CNC-gefräst bestellen. Bei sägerau geschnittenen Platten kann es beim Dekor am Rand zu leichten Ausrissen kommen (siehe Beispielbild). Das spielt keine Rolle, wenn Sie die Kante noch bearbeiten oder nicht sichtbar verbauen. Ist die Kante sichtbar zB Tischplatte oder Arbeitsplatte, empfehlen wir die CNC-gefräste Kante.

Compactplatten haben einen schwarzen Kern (außer weiß = weißer Kern). Bitte beachten Sie die Produktbilder.

Möbelfronten

Ein Eckband (Eckanschlag) wird benötigt, wenn an einem Seitenhaupt/Seitenteil nur eine Front befestigt wird und die Front den Schrankkorpus zur Gänze abdeckt.

Ein Mittelband (Mittelanschlag) wird benötigt, wenn 2 Fronten (jeweils links und rechts) eines Mittelhaupts/Mittelseite befestigt werden und die Front den Schrankkorpus zur Gänze abdeckt.

Ein Innenband (Innenanschlag) wird benötigt, wenn die Front im Korpus innenliegend montiert wird. Hier gibt es keinen Unterschied, an einem Seitenhaupt/Seitenteil eine oder zwei Fronten montiert werden.

Das ist unser Standard bei Bänderbohrungen in Möbelfronten:

Die Anzahl der Bänder ist von der Höhe der Front abhängig:

  • Bis 1 m Höhe = 2 Bänder
  • bis 1,50 m = 3 Bänder
  • bis 2 m = 4 Bänder
  • bis 2,5 m = 5 Bänder

Verteilung (gemessen ab Mitte Topfband):

  • Band 1 = 100 mm von Oben und
  • Band 2 = 100mm von unten,
  • restliche Bänder werden gleichmäßig aufgeteilt.

Wir verwenden Blum Blumotion Clip Bänder:

Die Blumotion sorgt für ein Saftes und leises Schließen. Mit dem Dämpfungssystem schließen Möbel sanft und leise – und das unabhängig vom Schwung und Gewicht der Türe.

Der Clip garantiert eine einfache Montage, ohne bohren und schrauben, frontseitig.

Bei Bestellung von Fronten (ohne Korpus) erhalten Sie zusätzlich eine Kreuzgrundplatte. Diese wird am bereits vorhandenen Schrank/Korpus angeschraubt und das Band mittels Klickverschluss befestigt.

Bei Bestellung eines Schrankes sind die Löcher im Korpus/Schrank bereits eingefräst und die Grundplatte muss lediglich eingesteckt werden.

Dekorplatten

Unsere Platten sind immer auf allen Seiten beschichtet – der Spanplattenkern ist somit nicht sichtbar. Das hat nicht nur einen optischen Vorteil, sondern erhöht auch die Feuchtigkeitsresistenz und somit auch die Haltbarkeit.

ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol) ist ein farbloser Kunststoff. Dieser ist sehr elastisch, wärmebeständig und kratzfest, sodass er sich hervorragend als Kantenumleimer für Dekorspanplatten eignet. Als Kantenumleimer wird der Kunststoff dekorgleich zur jeweiligen Plattenoberfläche hergestellt.

Arbeitsplatten

Arbeitsplatten mit gerader Kante wirken sehr edel, schlicht und zugleich modern. Eckige „harte“ Kanten harmonieren perfekt mit  modernen, puristischen Zügen und lassen sich perfekt mit angesagten Materialien wie zB Rost- oder Betonoptik kombinieren. Die Bekantung erfolgt mit einer ABS-Kante und Laserbekantung.

Bei Arbeitsplatten mit abgerundeter Kante sind beide Ecken an der Vorderseite leicht abgerundet. Dadurch verringert sich die Gefahr, dass man sich an einer spitzen Außenkante stößt und die Platte wirkt als Ganzes harmonischer. Aufgrund der fugenlosen Oberflächenbeschichtung (auch über die Vorderkante) ist diese Kantenform resistenter gegen Feuchtigkeit, als gerade Kanten. Oftmals kommt sie in klassischen Küchen zum Einsatz, die ein behagliches Flair verbreiten.

ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol) ist ein farbloser Kunststoff. Dieser ist sehr elastisch, wärmebeständig und kratzfest, sodass er sich hervorragend als Kantenumleimer für Dekorspanplatten eignet. Als Kantenumleimer wird der Kunststoff dekorgleich zur jeweiligen Plattenoberfläche hergestellt.

Laminat- bzw. Schichtstoff-Arbeitsplatten sind die bekanntesten und am häufigsten verwendeten Arbeitsflächen und nehmen aufgrund ihres hervorragenden Eigenschaftsprofils und ihres vorteilhaften Preis-/Leistungsverhältnisses einen festen Platz in modernen Küchen ein. Ferner zeichnen sie sich durch ihre Strapazierfähigkeit und Pflegeleichtigkeit aus.

Bei diesen Platten werden mehrere mit Harzen (z.B. Melaminharz) getränkte Zellulosebahnen miteinander verpresst und nach dem Aushärten auf einer Holzwerkstoffplatte als Trägerplatte verleimt. Die dekorative Schichtstoff-Oberfläche ist eingefärbt oder bedruckt und mit einer Schutzschicht, dem sog. transparenten Overlay, versehen.

Die Auswahl an Farben und Dekoren ist bei diesem Material nahezu unbegrenzt. Durch moderne Druckverfahren entstehen fantasievolle Dekore oder naturgetreue Nachbildungen, die in Verbindung mit individuellen Oberflächenstrukturen eine hohe Wertigkeit vermitteln. Die Palette reicht von einfarbigen, glatten Flächen bis hin zu strukturierten und geprägten Holz- und Steinimitaten, die sehr authentisch wirken.

Bei einer Laminatarbeitsplatte wird der Dekorschichtstoff mit einer Holzwerkstoff-Trägerplatte verpresst und anschließend mit einer schützenden Schicht, dem Overlay, versehen. Beim Material Compact wird anstelle der Holzwerkstoff-Trägerplatte ein extrem robuster Melaminharzkern verwendet, der dem Material Compact seinen typischen, meist schwarzen, Plattenkern gibt. Dieser ist zudem vollständig wasserbeständig sowie biegefest. Während Sie bei Laminat aus einer riesigen Dekorauswahl wählen können, stehen Ihnen bei Compact ausgesuchte Oberflächen, u.a. auch mit Soft-Touch-Oberfläche, zur Verfügung.

×